Bösenberg Aviation Modells

CNC-Styroschneide

CNC-Styroschneide

Hier entsteht ein Bericht über die Planung und den Bau einer Styroporschneidemaschine.


Eckdaten:
- Schneideprogramm GMFC
- kostengünstig
- präzise genug um damit auch kleine Teile relativ genau zu schneiden
- ca. 1000 mm Schnittbreite und 500 mm Schnitthöhe

To-Do Liste:
- Steuerung in Gehäuse einbauen
- Mechanik aufbauen
- Elektronik verkabeln
- Maschinentisch anfertigen
- Maschinendaten konfigurieren
- Schneideanlage in Betrieb nehmen

Wie auch viele vor mir, möchte ich das Rad nicht neu erfinden. Daher habe ich mir den Aufbau der Maschine hier abgeguckt:
0815er.de/modellbau/cnc_styro/cnc_styro.htm
Die Steuerung habe ich von M. Furrer bekommen. Allerdings war es nur eine fertig geroutete Platine mit einem fertig programmierten Microcontroller. Alle Bauteile die zum bestücken der Platine benötigt werden, habe ich mir bei www.Reichelt.de bestellt und die Platine anschließend damit verlötet.
Diese wurde bereits einem Funktionstest unterzogen, welcher positiv verlief.

Mittlerweile habe ich alle benötigten Holzteile gefräst bekommen und mit PU-Leim verklebt. Ausserdem sind die MotorenGleitlager und Kugellager montiert. Letzte Woche sind endlich auch die noch fehlenden Trapezgewindespindeln eingetroffen. Diese müssen jetzt noch an den Enden bearbeitet werden. Dann kann ich die Mechanik komplett montieren.

Zurzeit bin ich dabei das Steuerungsgehäuse zu bearbeiten um die Komponenten einbauen zu können.
Ich versuche mal in den nächsten Tagen ein paar Bilder vom aktuellen Stand zu machen.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich hier berichten!

Hier mal ein Paar Fotos:
3 der 5 Fräsplatten:


Die 4 Portalhalter:


Einer von 2 Z-Wagen mit den IGUS Gleitlagern:


In Portal Mit Motor verschraubt:


Rückseite:


X-Wagen:


Portalhalter mit verbautem Kugellager:


Update 01.12.2013

Die Maschine ist mittlerweile Mechanisch komplett aufgebaut und funktionsfähig. Leider ist die Steuerung durchgebrannt. Das war der anreiz ein Zwischenprojekt einzubauen.
Die Steuerung soll selbst entwickelt/gebaut werden.

Hier ein Bild vom Funktionsfähigen Prototypen für eine Achse: